ARBEITSSICHERHEIT

Produktsicherheitsgesetz

Ort
Schulungszentrum
Sankt Augustin
Dauer & Datum


    Individuelle Termine auf Anfrage
Kosten
295 € (MwSt. befreit)

Detailinformationen zum Seminar

Produktsicherheitsgesetz
Produktsicherheitsgesetz – ProdSG (ehem. Geräte und Produktsicherheitsgesetz (GPSG))

Im Dezember 2011 ist das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) in Kraft getreten. Es ersetzt das bis dahin geltende Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG). Der Gesetzgeber setzt damit die Europäische Richtlinie MRL 2006/42/EG in nationales Recht um. Waren behördliche Einzelfallentscheidungen bei Verstößen gegen das GPSG und die Maschinenverordnung noch möglich, so sind die Anordnungen im ProdSG und in der 9.ProdSGV wesentlich strenger geworden, Bußgelder bei Verstößen sind vervielfacht worden und es besteht eine gesetzliche Meldepflicht. Die Neuerungen des Gesetzes haben also weitgehende Konsequenzen für die Wirtschaftsakteure. Hersteller, Inverkehrbringer und Bereitsteller von Produkten müssen sich auf die neuen Vorschriften einstellen, um Rechtssicherheit zu erhalten. Der Workshop soll helfen, kompakte Informationen mit direkter Umsetzbarkeit in Ihr Unternehmen zu liefern. Teilnehmerunterlagen, Checklisten und ausgesuchte Recherchehilfen runden den Praxisbezug ab.

Schwerpunkte

1. Gesetzliche Regelungen

  • EU Richtlinie MRL 2006/42/EG (insbesondere Anhang I: Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen an Konstruktion und Bau von Maschinen)
  • Produktsicherheitsgesetz ProdSG in der Fassung Dezember 2011
  • 9. Verordnung zum ProdSG – Maschinenverordnung
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Begriffsbestimmungen

2. Neuerungen im untergesetzlichen Regelwerk

  • Richtlinien
  • Normen
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse

3. Neuerungen im Regelwerk der Unfallversicherungsträger

  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Berufsgenossenschaftliche Regeln
  • Berufsgenossenschaftliche Informationen
  • Berufsgenossenschaftliche Grundsätze

4. CE-Konformitätserklärung

  • Normenrecherche
  • Gefahrenanalyse
  • Risikobeurteilung
  • Betriebsanleitung
  • Änderungen und wesentliche Änderungen sowie deren Auswirkung auf die Konformität
  • Verketten von Maschinen und Anlagen

5. Inhärentsichere Konstruktion

  • Stufenmodell der integrierten Sicherheit
  • Maschinendesign als Grundlage für sicheren Betrieb und sichere Instandhaltung

6. Grundlegende Verpflichtungen und Verantwortung

  • Herstellerpflichten
  • Pflichten bei Inverkehrbringen und Inbetriebnahme
  • Rechtssicherheit (insbesondere unter dem Aspekt „Bestandschutz“)

Zielgruppen

Arbeitnehmer und Arbeitgeber, welche mit dem Produktsicherheitsgesetz in Berührung kommen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Lageristen, interessierte Personen

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dauer

1 Tag

Kosten

295 €

Dieses Seminar ist von der Mehrwertsteuer befreit.

TERMINANFRAGE


IHRE PRSÖNLICHE BERATUNG

Sie erreichen uns Montags bis Freitags von 8 bis 17 Uhr.

  02241 933 96-24

NEWSLETTER ANMELDUNG

Regelmäßig aktuelle Themen und Seminarangebote

SOCIALMEDIA

Folgen Sie uns auch im Socialnet